Bei einem Brandausbruch entscheidet oft das Handeln der unmittelbar Anwesenden während der ersten Minuten über den Erfolg von Rettungsmassnahmen und das Schadenausmass. Die Feuerwehr ruft Ihnen daher folgende Verhaltensregeln im Falle eines Brandes in Erinnerung:

Notruf-Nummern

Polizei117
Feuerwehr118
Sanität144
Rettungsflugwacht1414 (REGA)
Air-Glaciers1415
Strassenhilfe140
Dargebotene Hand143

Polizei

Stadtpolizei Baden

 
Tel. 056 200 82 40
Fax. 056 200 83 53
stadtpolizei(at)baden.ag.ch
Kantonspolizei Aargau 
Zentrum Ost


 
Tel. 056 200 11 11
Fax. 056 200 11 12
zentrum.ost(at)kapo.ag.ch
Öffnungszeiten

 
Mo. - Fr. 09.00 - 11.45 Uhr
              15.00 - 17.45 Uhr
Sa.         09.00 - 11.30 Uhr
  

Feuerwehr

Feuerwehr
Birmenstorf-Mülligen


 

Kommandant
Michael Würsch
Chrüzweg 27
5413 Birmenstorf

056 210 16 76
079 365 68 26
michael.wuersch(at)gmx.ch

Vizekommandant
Marco Ulrich
Schurfleweg 1
5413 Birmenstorf
056 210 10 75

Alarmierung Feuerwehr

Normalerweise wird die Feuerwehr über die bekannte Notrufnummer 118 alarmiert. Bei ei­nem Ausfall des Telefonnetzes besteht die Möglichkeit einer Notalarmierung. Diese erfolgt über die beiden stationären Sirenen beim alten Schulhaus und bei der Bushaltestelle Hei­gelweg mit Cis/Gis-Tonfolge (Martinshorn).

Sollten Sie also in eine Notlage kommen, in welcher die Feuerwehr nicht über das Telefon alarmiert werden kann, so informieren Sie bitte ein Mitglied der Feuerwehr in Ihrer Nachbar­schaft oder die Gemeindekanzlei. Diese werden die Notalarmierung auslösen und alle notwendigen Massnahmen in die Wege leiten.

Vorgehen bei Brandausbruch

Bei einem Brandausbruch entscheidet oft das Handeln der unmittelbar Anwesenden während der ersten Minuten über den Erfolg von Rettungsmassnahmen und das Schadenausmass. Die Feuerwehr ruft Ihnen daher folgende Verhaltensregeln im Falle eines Brandes in Erinnerung:

1. Feuerwehr alarmieren über )118 mit folgenden Angaben

  • Wer meldet?
  • Wo brennt es? (möglichst genaue Ortsangabe, ev. mit Hausnummer)
  • Was brennt? (Einfamilienhaus, Mehrfamilienhaus, Scheune, Auto etc.)
  • Sind Personen und/oder Tiere zu retten?

2. Personen retten (allf. Liftanlagen nicht benützen)

3. Türen schliessen (Ruhe bewahren)

4. Information an den ersten auf dem Brandplatz eintreffenden Feuerwehrangehörigen über Ereignis, Rettungen, etc.

Haben Sie weitere Fragen zur Alarmierung im Speziellen oder zur Feuerwehr im Allgemeinen?
Feuerwehrkommandant Michael Würsch 056 210 16 76 steht Ihnen für Auskünfte gerne zur Verfügung.

Zivilschutzorganisation Reusstal-Rohrdorferberg

ZSO Reusstal-Rohrdorferberg
Kirchweg 11
5444 Künten

Tel.   056 470 79 51 / 056 470 79 52
Fax:  056 470 79 53
zivilschutzstelle(at)zso-rero.ch

Spitäler

Kantonsspital Baden
5405 Baden-Dättwil
056 486 21 11

Kantonsspital Aarau
Buchserstrasse
5000 Aarau
062 838 41 41

Spitälerverzeichnis der Schweiz

 

Ärzte

Dr. Urs Schärer
Rieterestrasse 26
5413 Birmenstorf

056 225 22 22
Auskunft über Notfalldienst:
1818 oder 1811

 

Todesfälle

Tel. 056 201 40 65
Fax 056 201 40 51
gemeindekanzlei(at)birmenstorf.ch