Covid-19 Schutzmassnahmen an der Schule Birmenstorf

Am 10. August 2020 startet das neue Schuljahr. Wie es ausshieht, wird uns das Coronavirus noch eine Weile begleiten.

Wir freuen uns, dass der Unterricht für alle Kinder nach Stundenplan stattfinden kann. Die bereits bekannten Arbstands- und Hygieneregelnd werden weiterhin Gültigkeit haben. Das heisst, für die Schülerinnen und Schüler untereinander bestehen keine Abstandsregeln. Sie sollen aber gegenüber erwachsenen Personen den Mindestabstand von neu 1, 5 statt 2 Metern einhalten und die ritualisierten Hygieneregeln in den Klassen befolgen.

Für Eltern, Erziehungsberechtigte und externe Personen gilt es folgende Schutzmassnahmen zu beachten:

Quarantäne nach Einreise aus Gebiet oder Staat mit erhöhtem Infektionsrisiko:  

Wenn Ihre Kinder oder Sie aus einem Staat oder Gebiet mit hohem Infektionsrisiko in die Schweiz einreisen, müssen sich Ihre Kinder oder Sie zehn Tage in Quarantäne begeben. Melden Sie die Einreise innerhalb von zwei Tagen dem Kantonsärztlichen Dienst des Aargaus über die Website

www.ag.ch/de/themen_1/coronavirus_2/informationen_fuer_reiserueckkehrende/informationen_fuer_reiserueckkehrende_1.jsp.

Wenn sich Ihre Kinder in Quarantäne begeben müssen und sie deshalb die Schule am 10. August noch nicht besuchen können, dann melden Sie dies der Schulleitung (Telefon 056 210 10 62, E-Mail schulleitung@schule-birmenstorf.ch.) Gemeinsam mit Ihnen und der Klassenlehrpersonen können wir dann festlegen, wie das schulische Lernen während der Abwesenheit bzw. der Quarantäne erfolgen kann.

Weitere Informationen zur Quarantänepflicht von Reisenden erhalten Sie von der Schweizer Infoline 058 464 44 88 (täglich 6 bis 23 Uhr) oder finden Sie zusammen mit der Liste der Staaten und Gebiete mit erhöhtem Infektionsrisiko auf folgender Website:

www.bag.admin.ch > Krankheiten > Infektionskrankheiten: Ausbrüche, Epidemien, Pandemien > Aktuelle Ausbrüche und Epidemien > Neues Coronavirus > Empfehlungen > Reisen > Quarantänepflicht für Einreisende.

Begleitung 1. Schultag:

Am ersten Schultag dürfen nur die neu eintretenden Kinder (1. Kindergarten/1. Klasse) von einem Elternteil bzw. einer erziehungsberechtigten Person (ohne jüngere Geschwister) begleitet werden. Es gilt für die Erwachsenen ab Betreten des Schulgebäudes die Pflicht, eine Maske zu tragen.

Elternabende und Elterngespräche: 

Zu den Elternabenden im ersten Schulquartal ist jeweils ein Elternteil bzw. eine erziehungsberechtigte Person pro Kind eingeladen. Es wird eine Präsenzliste geführt, damit bei Bedarf die Daten für ein allfällig notwendiges Contact Tracing bekannt sind. Der Elternabend findet im Klassenzimmer Ihres Kindes statt. Es wird keine gemeinsame, klassenübergreifende Begrüssung und keine Posten geben.

An Elternabenden und Elterngesprächen (nur nach Terminvereinbarung) gilt für alle Erwachsenen die Pflicht, im Schulgebäude eine Maske zu tragen.

Besuchstage:

Wir möchten weiterhin so wenig erwachsene Personen wie möglich in den Schulgebäuden, daher finden bis zu den Herbstferien keine Besuchstage statt.

Zutritt Schulareal und Schulgebäude: 

Der Zutritt zum Schulareal ist unter Berücksichtigung der Schutzmaßnahmen (Abstands- und Hygieneregeln gemäss BAG) erlaubt. Wir bitten Sie aber, weiterhin den Besuch im Schulgebäude zu vermeiden ausser Sie sind zu einem Termin eingeladen.

Kinder mit Husten oder Erkältungssymptomen:

Zum Schutz der Lehrpersonen behalten Sie bitte Ihre Kinder bei Husten- oder Erkältungssymptomen zu Hause. Bei Anzeichen von Krankheit werden die Kinder nach vorgängiger Information der Eltern nach Hause geschickt.

Kinder mit Kontakt einer an Covid-19 erkrankten erwachsenen Person:

Kinder, die in engem Kontakt mit einer an COVID-19 erkrankten erwachsenen Person standen (das Miteinander der Schülerinnen und Schüler im schulischen Setting wird nicht als enger Kontakt definiert), arbeiten und lernen in Selbstquarantäne.

Klassenlager:

Wegen Covid-19 und den damit verbundenen Schutzmaßnahmen von Seiten Kanton wie auch vom Vermieter des Lagerhauses verzichten wir notgedrungen auf die Durchführung des diesjährigen Klassenlagers. Die Mittelstufe ist daran, ein Alternativprogramm zu planen.