Die Klassenlehrpersonen werden von verschiedenen Fachlehrpersonen unterstützt:

Lehrpersonen Schulische Heilpädagogik:
Lehrpersonen Logopädie/Legastenie:
Lehrpersonen Deutsch als Zweitsprache (DaZ):

Englisch an der Primarschule:

Die aargauer Primarschüler lernen ab der 3. Klasse Englisch als erste Fremdsprache. In der 3. und 4. Klasse sind dies 3 Lektionen pro Woche in der 5. und 6. Klasse 2 Lektionen pro Woche.

Hauptanliegen des Fremdsprachenunterrichts an der Primarschule: 
Der Fremdsprachenunterricht in der Primarschule legt entscheidende Grundlagen für die Auseinandersetzung mit Mehrsprachigkeit und Vielfalt der Kulturen. Er stellt die Entwicklung und Vermittlung von Sprachlernkompetenzen ins Zentrum. 

Zum Sprachenlernen gehören die vier Bereiche Hören, Sprechen, Lesen und Schreiben. Diese Reihenfolge entspricht der Art und Weise, wie Kinder die Erstsprache erwerben. Die Schülerinnen und Schüler sollen also auch zuerst mündlich mit der neuen Sprache vertraut werden; anschliessend kommen nach und nach Wortbilder (Lesen und Schreiben) und Sprachbetrachtung (Grammatik) hinzu."

An unserer Schule arbeiten wir mit dem Lehrmittel "Here comes super bus".

Informationsbroschüre für Eltern

Lehrperson Englisch an der Primarschule
Nicole EgliVerena Karlsson, Selina Spälti

Französisch 6. Primar

Mit der Strukturreform 6/3 auf das Schuljahr 2014/15 wird erstmals Französisch ab der 6. Klasse der Primarschule unterrichtet. Dafür werden wöchentlich 4 Lektionen eingesetzt.

Mit dem Französischunterricht erlernen die Schülerinnen und Schüler eine zweite Landessprache und machen dabei einen wichtigen Schritt in Richtung Mehrsprachigkeit.

Der Gebrauch des Französischen ist Voraussetzung für gute politische, wirtschaftliche, touristische und private Kontakte zur französischsprachigen Bevölkerung der Schweiz, wie auch zur übrigen französischsprachigen Welt.

Dank dem Englischunterricht können die Schülerinnen und Schüler bereits auf erste Erfahrungen im Fremdsprachenerwerb zurückgreifen. Sie haben Lernstrategien entwickelt, welche ihnen den Erwerb einer zweiten Fremdsprache erleichtern.

Der Einbezug von französischen Liedern, Gedichten und Geschichten in den Französischunterricht schafft ein Verständnis für die französischsprachige Kultur.

Es wird mit dem obligatorischen Lehrmittel "envol prélude" unterrichtet.

Lehrperson Französisch
Jeannine Roth

Textiles Werken

Die 3. bis 5. Klässler besuchen 2 Stunden pro Woche und die 2. und 6. Klässler 1 Stunde pro Woche das Textile Werken. Sie lernen mit verschiedenen Materialien und Werkzeugen umzugehen. Sie setzen eigene Ideen um, experimentieren, entdecken, erfinden und können mit Farben, Formen und Materialien kreativ umgehen. Die Geschicklichkeit und Feinmotorik von Fingern und Händen wird verbessert. Die Koordination, z.B. beim Stricken oder Häkeln, stellt hohe Anforderungen an die Schüler und Schülerinnen. Oft braucht es mehrere Anläufe bis bestimmte Fertigkeiten erreicht oder gar mechanisiert werden. Textiles Werken fördert die motorischen und kordinativen Fähigkeiten, die Gestaltungsfähigkeit, die Problemlösefähigkeit und die Wahrnehmungsfähigkeit.

Lehrperson Textiles Werken
Isabel Schweizer, 4./5. und 6. Klasse
Sabine Röösli, 2. und 3. Klasse

Schwimmen

Zwischen 3 bis 7 Mal im Jahr findet für jedes Kind der Primarschule der Sportunterricht im Schwimmbad Brugg statt. Pro 10 Kinder wird eine Klassenlehrperson/Schwimmlehrperson dabei sein. Der Transport wird von der Gemeinde Birmenstorf finanziert und erfolgt mit Maxi Taxi von Gebenstorf.

Schwimmlehrpersonen nebst den Klassenlehrpersonen
Anja Zehnder
Maja Houet
Petra Meyer

Religionsunterricht

An der Birmenstorfer Primarschule werden katholischer und reformierter Religionsunterricht erteilt. Die Religionslehrpersonen sind von den jeweiligen Kirchen ausgebildet und angestellt.

Der katholische Religionsunterricht beginnt mit der 1. Klasse und findet in den Räumlichkeiten der katholischen Kirche (Don Bosco-Saal) statt. Der reformierte Religionsunterricht beginnt ebenfalls mit der 1. Klasse und er findet in Gebenstorf statt.

Der Religionsunterricht findet unabhändig der Schule ausserhalb des Stundenplans statt.