mehr Infos auf www.ag.ch/kulturerbetag  - Medienmitteilung

Der diesjährige Kulturerbe-Tag findet am 26. Juni 2022 in Birmenstorf statt. Die kantonale Abteilung Kultur lädt zusammen mit der Gemeinde Birmenstorf und weiteren Partnern dazu ein, unter dem Motto "Hallo! Kulturerbe." das vielfältige Kulturerbe von Birmenstorf zu entdecken.

Um 11 Uhr wird der Anlass mit einer Ansprache von Gemeindeammann Marianne Stänz und Georg Matter, Leiter kant. Abteilung Kultur, feierlich eröffnet. Die Trachtengruppe umrahmt die Eröffnung mit einem Tanz und zeigt damit ein Stück immaterielles Kulturerbe. In Zusammenarbeit mit der kant. Abteilung Kultur, der Gemeinde Birmenstorf, der Arbeitsgruppe "Archiv und Sammlung" und weiteren lokalen Akteuren wurde ein reichhaltiges Programm zusammengestellt.

Königin Agnes und die Römer

Fast 660 Jahre ist es her, dass Königin Agnes von Habsburg Güter und Rechte in Birmenstorf dem Kloster Königsfelden vermachte. Nun haben Interessierte die Gelegenheit, eine Nachbildung dieser bedeutenden Schenkungsurkunde zu sehen und mehr über die Geschichte dahinter zu erfahren. Staatsarchiv und Kantonsbibliothek zeigen ausserdem die Besonderheiten einer Gemeinde, in der zwei Konfessionen die gleiche Kirche nutzten. Lange vorher haben hier die Römer zwei Gutshöfe errichtet. Die Kantonsarchäologie gibt Einblicke in das Leben der Römer auf dem Land und präsentiert dabei archäologische Originalfunde aus Birmenstorf. Ausserdem gibt es eine Live-Demonstration einer geophysikalischen Untersuchung, mithilfe derer man archäologische Strukturen im Boden aufspüren kann.

Das Dorf entdecken

Eine Führung der Kantonalen Denkmalpflege thematisiert die mittelalterlichen Fresken in der Friedhofskapelle. Weitere Zeitzeugnisse und Fotografien aus der Geschichte des Dorfes zeigt die Arbeitsgruppe "Archiv und Sammlung", eine Präsentation entführt in den klirrend kalten Winter 1929, als die Reuss das letzte Mal vollständig zufror. Auf mehreren Dorfrundgängen erkundet man denkmalgeschützte Bauten, streift auf ungewohnten Routen umher oder folgt Königin Agnes und ihren Erzählungen. Die Weinbaugenossenschaft zeigt im 90. Jahr ihres Bestehens die Geschichte des Birmenstorfer Weinbaus, natürlich mit Degustation. Die Demonstration von Museum Aargau vermittelt, welche Köstlichkeiten man im Mittelalter mit Wein zubereiten konnte.

Programm für Gross und Klein

Der Kulturerbe-Tag bietet ein Programm für die ganze Familie, insbesondere auch für Kinder: römischen Schmuck und einen Lorbeerkranz basteln, ein eigenes Wappen malen oder sich mit Feder und Tinte in der Kalligrafie üben. Fürs leibliche Wohl sorgen Dorf-Metzg, Chäshütte und die Bäckerei im zentralen Veranstaltungsareal auf dem Schulgelände der Primarschule. Von hier starten die Entdeckungstouren durch die Gemeinde und die kulturelle Vergangenheit und Gegenwart von Birmenstorf. Alle Besucherinnen und Besucher sind herzlich eingeladen, Hallo zum Birmenstorfer Kulturerbe zu sagen.

Kooperationsprojekt

Der alljährliche Kulturerbe-Tag lässt jeweils eine Gemeinde des Kantons Aargau im Scheinwerferlicht stehen. Der Aktionstag findet bereits zum neunten Mal statt und ist eine Kooperation der Kantonsarchäologie, der Kantonalen Denkmalpflege, des Museum Aargau und von Bibliothek und Archiv Aargau, sowie der Abteilung für Raumentwicklung.