SCHRIFTZUG
Gemeinde Birmenstorf
Badenerstrasse 25
5413 Birmenstorf
Tel. 056 / 201 40 65
Fax 056 / 201 40 51
E-Mail
 

Und zum Schluss; Gedanken von Gemeindeammann Edith Saner

News

Und zum Schluss; Gedanken von Gemeindeammann Edith Saner
21.12.2017

Geschätzte Birmenstorferinnen und Birmenstorfer

 

Ich habe in den vielen Jahren als Gemeinderätin und dann als Gemeindeammann unglaublich viel gelernt. In dieser Gemeinde vorzustehen, erfüllte mich immer mit Stolz. Ich danke Ihnen allen, dass Sie mir die Chance gegeben haben, dieses Amt auszuüben und dass Sie mich, den Gemeinderat und all unsere Mitarbeitenden in vielen Anliegen und Herausforderungen immer wieder unterstützt, gefördert und auch gefordert haben.

Ich danke meinem Mann, Rainer, der mich begleitet, fördert und auch den Mut hat, kritisch zu hinterfragen. Und ich danke unseren Freunden, die immer wieder Verständnis für meine eingeschränkten Zeitfenster hatten und mir doch immer wieder zeigten, dass es neben der Politik noch andere schöne Freizeitbeschäftigungen gibt.

Ich möchte mich von Ihnen, nach 20 Jahren im Gemeinderat, zwei davon als Vizeammann und deren 16 als Gemeindeammann, mit einem persönlichen Gedicht verabschieden, Ihnen ein paar Wünsche und Hoffnungen auf den Weg geben. Und dem künftigen Gemeinderat unter der Leitung von Marianne Stänz alles Gute und weiterhin viel Erfolg wünschen. 

 

Warum nicht

 

Sich freuen

über ein schelmisches Schmunzeln

ein kurzes Stirnerunzeln

 

Sich freuen

über ein frühmorgendliches Händewinken

ein abendliches im Schaumbad Versinken

 

Sich freuen

über halbvolle Gläser

und sich im Winde wippende Gräser

Sich freuen

über auflösende Nebelschleier

den spiegelnden Sträuchern im Weiher

 

Sich freuen

über wirbelnde Schneeflocken

und verfilzte Wandersocken

 

Sich freuen

über herzhaftes Lachen

und umsichtig diskutierte Sachen

 

Sich freuen

über alltägliche Kleinigkeiten

und Gerüchte, die sich schnell verbreiten

 

Sich freuen

dass man

sich freuen kann

 

Ich wünsche Ihnen einen guten Jahresabschluss und freue mich, mit Ihnen am 1. Januar ab 16.00 Uhr in der alten Trotte auf ein gutes neues Jahr und weitere Begegnungen anzustossen.